Fachschule für Technik


Die Bereichsleitung der Fachschule für Technik

Warum ist die Fachschule für Technik ein interessantes Angebot?

Die steigenden Anforderungen in den technischen und organisatorischen Bereichen der Unternehmen verlangen qualifizierte Fachkräfte, die im mittleren Management zwischen Facharbeitern und Ingenieuren eingesetzt werden. – Das Berufskolleg Troisdorf bietet mit seiner Fachschule für Technik folgende Bildungsgänge an:

Wir kommen damit den Bedürfnissen der Unternehmen sowie fortbildungswilliger Gesellen und Facharbeiter entgegen.

Neben den vornehmlich technisch geprägten Bildungsgängen Maschinenbautechnik und Kunststoff- und Kautschuktechnik bietet die Fachschule außerdem den Aufbaubildungsgang Betriebswirtschaft an, welcher die Teilnehmer zur Übernahme von Managementaufgaben an der Schnittstelle zwischen kaufmännischen und technischen Bereichen qualifizieren soll.

Bildungsgänge:

Abschluss/Qualifizierung

Fachschule für
Maschinentechnik

Abschluss:

Flyer

AnsprechpartnerIn

Bildungsgangleiterin: Olga Fuhrmann-Niesen

Abschluss/Qualifizierung

Fachschule für
Kunststoff- und Kautschuktechnik
(Vollzeit)

Abschluss:

Flyer

AnsprechpartnerIn

Bildungsgangleiterin: Susanne Roepke

Bildungsgangleiterin: Susanne Roepke

Abschluss/Qualifizierung

Fachschule für
Kunststoff- und Kautschuktechnik
(Teilzeit)

Abschluss:

Flyer

AnsprechpartnerIn

Bildungsgangleiterin: Susanne Roepke

Bildungsgangleiterin: Susanne Roepke

Ausbildereignung nach AEVO

Der demografische Wandel verschärft aktuell das Problem des Fachkräftemangels in Unternehmen. Um konkurrenzfähig auf dem Markt bestehen zu können, liegt eine wichtige Aufgabe, im Sinne der Rekrutierung neuer Mitarbeiter, in der eigenen Ausbildung der Nachwuchskräfte.

Als angehende/angehender staatlich geprüfte Technikerin/geprüfter Techniker können Sie auch Ausbilderin/Ausbilder werden, was Sie für Unternehmen unerlässlich macht und Ihre persönlichen Wettbewerbschancen auf dem Arbeitsmarkt erhöht und damit Ihre Karrierechancen steigert.

Wer ausbilden will, muss neben der persönlichen und fachlichen Eignung auch über pädagogische, rechtliche, organisatorische, psychologische und methodische Kenntnisse und Fertigkeiten verfügen. In der Ausbildereignungsprüfung weisen Sie nach, dass Sie das zur Berufsausbildung (im dualen System) erforderliche Grundwissen besitzen und mit den wichtigsten Ausbildungsmethoden vertraut sind.

Die Prüfung findet vor der IHK Bonn/Rhein Sieg statt. Die Kammer erhebt hierfür eine Prüfungsgebühr nach der jeweils gültigen Gebührenordnung. Die Fachschule für Technik bietet Ihnen eine Vorbereitung auf diese Fortbildungsprüfung an. Für den Besuch dieses Unterrichts entstehen keine Gebühren, lediglich für Unterrichtsmaterialien fallen Kosten an.

Bei weiteren Fragen bezüglich des Vorbereitungskurses und der AEVO-Prüfung wenden Sie sich an Frau Fuhrmann-Niesen.