Fachschule für Sozialpädagogik – PiA (Praxisintegrierte Ausbildung)


Praxisintegrierte Ausbildung zur Erzieher*in an der Fachschule für Sozialpädagogik (PiA)

Sie haben Freude an der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen? Auf eigenen Beinen zu stehen und Ihren Lebensunterhalt selbst zu bestreiten ist Ihnen wichtig? Dann ist eine praxisintergierte Ausbildung zur/zum Erzieher*in vielleicht genau das Richtige!

Die praxisintegrierte Ausbildung ermöglicht es Ihnen, Ihr theoretisches Wissen direkt mit eigenen Praxiserfahrungen verknüpfen zu können. Sie besuchen an zwei bis drei Tagen in der Woche das Berufskolleg und arbeiten an den anderen Tagen in einer sozialpädagogischen Einrichtung. So sind Sie bereits von Beginn der Ausbildung an Teil eines Teams und gestalten gemeinsam mit erfahrenen Kolleg*innen den Arbeitsalltag in der Einrichtung. Die Erfahrungen aus der Praxis können direkt in die Unterrichtsgestaltung eingebunden werden. So lernen Sie durch eigenes Erleben, aktives Handeln und erfahren professionelles Feedback. Während der gesamten Ausbildungsdauer erhalten Sie eine Vergütung durch den Träger der Praxiseinrichtung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bewerbungen sind ab Herbst für das Folgejahr möglich.

  • Für das Schuljahr 20/21 können keine neuen Bewerbungen mehr berücksichtigt werden.
  • Bitte verwenden Sie zur Anmeldung das Anmeldeformular Eine Anmeldung über logos ist nicht möglich!

Eine persönliche Beratung können Sie mit der Bildungsgangleiterin von PiA,
Frau Hastenrath vereinbaren.

Bildungsgänge: