C3 Erasmus+ Digital Footprint


In der Woche vom 6.-11. Oktober hat im Rahmen unseres Erasmus+ Projektes ‘Prejudice Conscience II: Healthy and responsible online behavior‘ der zweite Kurzzeittaustausch von Schülergruppen stattgefunden. Diesmal durften wir in Troisdorf Gastgeber sein und haben eine intensive, schöne und ereignisreiche Woche mit unseren Gästen verbracht. In dieser Zeit haben sich die Schüler unserer Partnerschulen aus Bulgarien, der Türkei und Schüler unserer Schule nachhaltig mit dem Thema des digitalen Fußabdruckes auseinandergesetzt und das zweite Modul des Projektes erfolgreich beendet.

Wir haben sehr voneinander profitiert indem wir uns gegenseitig die zwischenzeitlich produzierten Präsentationen und Kurzfilme vorgestellt haben. Themen waren zum Beispiel die Aufklärung über die permanente Aufzeichnung der Online Aktivitäten, positiv- und negativ Beispiele für ein sinnvolles Online-Verhalten und die Stärkung der Eigenverantwortung jedes einzelnen Nutzers.

Diverse von den Schülern produzierte Kurzfilme wurden vorgestellt, die diese Themen kreativ vertieften. Wir haben außerdem eine Debatte über die Vor- und Nachteile der Nutzung von Social-Media durchgeführt und in einem Workshop in den internationalen Gruppen neue Kurzfilme zu dem Thema Digitaler Fußabdruck produziert. Aber wir haben nicht nur gearbeitet, wir haben die Gäste eingeladen einen Abend in den deutschen Familien zu verbringen, wir haben in der Schule gemeinsam gekocht und gegessen und nachmittags und abends viel Zeit miteinander verbracht, wir haben das Haus der Geschichte in Bonn besucht und haben in Köln eine virtuelle Stadttour unternommen -diese Woche wird uns sicher in Erinnerung bleiben!

Ziel dieser Mobilität war es, dass die Schüler sensibler mit ihren persönlichen Daten umgehen, sich ihrer eigenen Verantwortung für eine vertretbaren digitalen Fußabdruck bewusst werden und die Notwendigkeit eines eigenverantwortlichen Verhaltens auch in Bezug auf Ihre zukünftige Beruflichkeit erkennen. All dies durch eine internationale Zusammenarbeit verwirklichen zu können: dafür sind wir sehr dankbar!

Wer sich noch weiter über unsere Arbeit informieren möchte, kann gerne unsere Projekthomepage www.divpre.eu besuchen. Dort werden alle Produkte hochgeladen. Viel Spaß beim Stöbern!